Rasenmähroboter - aus Meisterhand.

Installation • Service/ Wartung • Beratung

1.

Mähroboter erledigen die Rasenpflege, das lästige Rasenmähen nehmen sie euch ab. Über einen ganzen Sommer gesehen sparen sie euch also viele Stunden Arbeit.Für dich heißt das: Mehr Zeit für dich und einen entspannten Sommer. 

2.

Rasenmäher-Roboter mulchen den Rasen. Nur die Spitzen des Rasens werden geschnitten und klein gehäckselt. Das wenige Schnittgut bleibt dann als Dünger auf der Rasenfläche. Es fällt also kein Rasenabfall an, so bleibt mehr Platz in der Biotonne.

3.

Weil sie viel leiser sind als ein herkömmlicher Rasenmäher, dürfen Mähroboter theoretisch sogar nachts mähen. Theoretisch. Denkt aber bitte an die Tiere, die nachts unterwegs sind.

4.

Gerade Allergiker lieben Mähroboter, weil sie so nicht mehr unmittelbar mit frisch gemähtem Rasen in Kontakt kommen und trotzdem eine gepflegte Grünfläche haben.

Rasenmähroboter

Für ein gutes Ergebnis solltest Du deinen Rasen mindestens ein Mal in der Woche mähen. Zu Beginn der Wachstumsperiode im Frühjahr sind auch zwei Schnitte wöchentlich empfehlenswert. 

Durch den regelmäßigen Schnitt wird das Wachstum des Rasens angeregt und es entwickelt sich eine dichte Grasnarbe. Ein Mähroboter kann dich hierbei sehr gut unterstützen. Passend auf die Rasenfläche eingestellt, erledigt er seinen Job alleine. Der Rasen wird kontinuierlich gemäht und es findet, durch Verbleib des Rasenschnitts auf der Fläche, sogar eine Düngung statt.

Wir bieten dir den perfekten Rundum-Service für deinen Mähroboter.

Für wen lohnt sich die Anschaffung eines Rasenroboters?

Im Sommer muss das Gras meist wöchentlich gemäht werden, was je nach Größe der Rasenfläche zeitraubend und kräftezehrend ist. Bereits bei kleinen Grundstücken kann sich daher die Anschaffung eines Mähroboters rentieren, der Ihnen diese oft lästige Gartenarbeit abnimmt. Je größer Ihr Garten, umso lohnender wird die Investition in einen automatischen Rasenmäher. Auch während Ihres Urlaubs haben Sie so einen stets perfekt gemähten Rasen. Die einzige Voraussetzung für einen Roboter ist lediglich ein geeigneter Garten.

Woher weiß ein Mähroboter, wo er mähen soll?

In den meisten Fällen wird die zu mähende Fläche durch ein eingegrabenes oder ein mit Hilfe von Befestigungsheringen verlegtes induktives Stromkabel begrenzt. Es beginnt und endet bei der Ladestation und verläuft als Schleife um die komplette Rasenfläche sowie um große Hindernisse wie Büsche und Sträucher. Die Kabel sind innerhalb von 2 -3 Wochen für Sie unsichtbar im Rasen eingewachsen.

Diese Begrenzung erkennt der Roboter und arbeitet so ohne jegliches Zutun seinen Bereich ab. Je nach Gerät gibt es auch Orientierungskabel, die den Roboter über Gehwege oder durch Passagen zu weiteren Rasenflächen führen.

©2020 Sommer Grün

  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß Facebook Icon

Sommer Grün - Gärtnermeister Christian Schulz, Wertherstraße 45 33790 Halle (Westfalen)

E-Mail: info@sommer-gruen.de Mobil: 0151/ 55851305